Sitemap Kontakt Impressum

Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung
für internationale Zusammenarbeit

Deutschland und die Arabische Welt

Jedes Jahr vergibt die Robert Bosch Stiftung drei Filmförderpreise für internationale Zusammenarbeit zwischen deutschen und arabischen Nachwuchsfilmemachern, um ein gemeinsames Filmprojekt zu realisieren. Die Preise werden in den Kategorien kurze Animation, Kurzspielfilm und Dokumentarfilm (Kurz-oder Langfilm) in Höhe von jeweils bis zu 60.000 Euro verliehen.

Der Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung ist ein Wettbewerbs- und einjähriges Trainingsprogramm mit maßgeschneiderten Werkstätten für junge Nachwuchstalente aus der Arabischen Welt und Deutschland. Ziel ist es, erste Erfahrungen mit internationalen Koproduktionen zu vermitteln, Unterstützung in der Filmarbeit anzubieten sowie den Austausch zwischen den Kulturen zu fördern. 

Zusätzlich öffnet der Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung Türen zu internationalen Filmmärkten und Plattformen, welche die Filmemacher/innen nutzen können, um ihr Netzwerk in der Filmindustrie aufzubauen und zu erweitern. 

Für den Filmförderpreis können sich nur deutsch-arabische Teams bewerben. Die jungen Filmemacher/innen müssen aus einem Mitgliedsland der Arabischen Liga und Deutschland kommen und am Beginn ihrer Karriere stehen. Der Film soll sowohl in Deutschland als auch im Partnerland produziert werden. 

Um sich als deutsch-arabisches Team zu finden, veranstaltet die Robert Bosch Stiftung im Frühjahr Projektbörsen in Deutschland und der Arabischen Welt. Hier können sich die Filmemacher/innen individuell bewerben.